Samstag, 30. September 2017

Kaffeeeinladung: Espresso des Monats Oktober 2017

Es ist unglaublich. Man kann mit ein wenig Experimentierfreude die wunderbarsten eigenen Kreationen von Kaffee oder Espresso zaubern. Nur Mut: Es kann nur schief gehen. Es wird aber meistens mit einem Aha-Erlebnis belohnt.

Heute stelle ich eine extrem gelungene Mischung aus zwei Kontinenten vor: Äthiopischen Mocca und den Espresso Indien Monsooned Malabar AA. Beide stammen von Pamoja Gemein.gut Kaffee.


Diese beiden Bohnen gemeinsam vereinen angenehme Säure des äthiopischen Kaffees mit dem unverwechselbaren Profil des indischen Espresso von Erde, ein wenig Schokolade und Rauch. Dabei ist dieser Espresso fast säurefrei. Das ist doch ein gutes Argument, wenn man ein wenig aufpassen sollte wegen Säureempfindlichkeit? Und ja, es klingt zugleich irgendwie widersprüchlich. Einerseits nimmt man einen Mocca mit Säure und andrerseits einen Espresso ohne Säure. Was soll das?

Hier setzt die wunderbare Magie einer Mischung ein. Super Crema, dezente Säure und irgendwie auch dieser Mandel-Marzipan Beigeschmack. Eine wissenschaftliche Erklärung dazu kann ich jedoch nicht abgeben.

Richtig gelungen wird so ein Kaffee jedoch erst, wenn man gute Freunde hat, mit denen man zuhause Kaffee trinken kann. Gemeinsam mit meinem lieben Besuch, Schwiegervater Pertsh aus Armenien war hier die Gelegenheit Alt und Jung an einen Tisch zu bringen. Schön langsam kann ich den Teetrinker überzeugen auch hin und wieder mal eine Tasse Kaffee zu nehmen.

Am besten noch mit was Süssem, wie Halva oder einem leckeren Kuchen. Aber am wichtigsten: Zuhause Kaffee trinken, was gibt es Schöneres? Mir jedenfalls fällt im Bezug auf dieses Getränk nichts Besseres ein.

Und nun zur grandiosen Mischung: Ich gebe einfach 2 Teile Äthiopischen Mocca zu 3 Teilen indischem Monsooned Malabar AA, mahle espressofein und gebe das Ganze in meine Siebträgermaschine. Von da läuft es in die vorgewärmten Espressotassen. Es bildet sich wunderbare Crema, die Farbe ist karamel, der Duft mandelartig. Je nach Geschmack Zucker und ein Stückchen Halva dazu.

Fertig ist die perfekte Kaffeeeinladung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen